Der idyllische Biergarten

In der warmen Jahreszeit
verwöhnen wir Sie in unserem idyllischen

Biergarten

direkt am Marsstein — unserem Wasserfall, lassen Sie die Energie fließen.

 

 

Worte von unserem Architekten Günther Dechant, am 17.05.2003,
im neu gestalteten Biergarten:

In der Liebe zur Natur wollte ich hier einen Raum schaffen, in dem die Platzierung des Quellsteines „des Marssteines“; mit seinem verwitterten Aspekt des Gesteins nicht nur Dominanz, sondern auch in Kombination mit dem großen, aufrecht dahinter stehenden Stein Spannung erzeugt.

 

Marsstein mit Wasserfall

Schön für Auge und Ohr soll der Wasserfall zu einem rhythmischen Instrument werden. Das Gestein und vor allem die kleinen Spitzsteine sollen in ihrer disziplinierten Verlege-Richtung entlang des Wasserlaufes Geschwindigkeit und Kraft erzeugen.

Die Lichtstimulation (dafür müssen Sie aber mal am Abend vorbeikommen) bringt dabei sicher auch mystisch-interessante Aspekte.

So soll der Garten zum einen den Betrachter zur Stille führen, ihm Lebensenergie geben, aber auch innere Bewegung und Wandlung erzeugen — denn Wandlung ist Leben — und nicht zuletzt den Gast hineinleiten in das Landhaus Marsdorf.

 

Eine wahre Begebenheit:

Im Messegelände in Dresden sprach mich eine Frau an und sagte: „Sie sind doch von dem Hotel.“ Ich sagte: „Ja, vom Landhaus Marsdorf.“ „Da ist doch der Wasserfall!“ „Ja“ erwiderte ich - und Sie sagte weiter: „Seitdem ich das gesehen habe, erinnere ich mich immer wieder voller Freude daran zurück. Ich finde das so schön. Wissen sie, so stelle ich mir das Paradies vor.“ Ich habe mich gefreut und sprach unseren Dank für dieses Kompliment aus.

Ihre Erika Grütze